Der Himmel über Billmuthausen

Der Film ist Teil der Arbeit „Wüstungen” und ist ab jetzt online. Die Bildspur zeigt den Himmel über dem ehemaligen Dorf Billmuthausen in Thüringen am 7. Juli 2016. Auf der Tonspur werden Auszüge aus Akten gelesen, die die von der Stasi orchestrierten Vorgänge von Überwachung, Zwangsaussiedlung und Abriss der Orte über die Zeit dokumentieren.
Es sprechen: Frédéric Brossier, Hendrik Duryn, Bernd Geiling, Nina Gummich, Jon-Kaare Koppe, Michael Schrodt, Steffen Schroeder, Ute Schroeder, Melanie Straub und Hannes Wegener.
Der Film wurde zum ersten Mal während der Ausstellung „Wüstungen” im „Haus am Kleistpark” in Berlin vom 8. Januar bis zum 5. März 2017 gezeigt.

25. Februar 2017 von goeran
Kategorien: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Himmel über Billmuthausen